Neuausstatung des Technikraums

Neuausstatung des Technikraums

Herr Mutz und Herr van Huet von der Gelderner Bau Gesellschaft kamen dieser Tage vorbei, um den Umbau des Technikraumes zu begutachten und Frau Rathmer-Naundorf und Frau Kindermann die Modernisierungen vorzustellen.

So wurde der Boden mit einem neuen PVC Belag ausgestattet, die Raumwände unter Schaloptimierungsaspekten instandgesetzt und die Decke mit Akustiksegeln ausgestattet. Dabei wurde direkt die Vorbereitung für die digitale Tafel und Dokumentenkamera gelegt. Die neuen Werkbänke mit integrierten Schraubstöcken wurden um neue Gerätschaften ergänzt. Aber auch Inventar der Schränke wurde komplett erneuert. Dies erfreut besonders unsere Techniklehrerin Frau Kindermann und im Anschluss alle SchülerInnen der Schule, die den Technikunterricht mit einer vollständig neuen Ausstattung erleben können.

Der Sanitärbereich des Raumes wurde ebenfalls instandgesetzt und der Situation entsprechend u.a. mit einer kontaktlosen Armatur ausgestattet, um die Berührungspunkte zu reduzieren.

Weitere Bestandsräume werden im Laufe der Sommerferien instandgesetzt und ebenfalls mit einem komplett überarbeiteten Inventar versehen, wir freuen uns schon darauf.

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk des Fördervereins: DJI Mavic 2 Pro Drohne!

Vorzeitiges Weihnachtsgeschenk des Fördervereins: DJI Mavic 2 Pro Drohne!

Es sind noch einige Tage hin bis Heiligabend, dennoch gab es an der Gesamtschule Geldern bereits das ein oder andere Geschenk.

Der Förderverein lies es sich nicht nehmen, die Bemühungen der Schule um ein reichhaltiges Medienangebot durch den Kauf einer Drohne zu unterstützen. So erhielt die Gesamtschule Geldern eine High End Drohne in Form der DJI Mavic 2 Pro.

Die Drohne bietet dabei die einzigartige Möglichkeit, das Geschehen aus einer neuen Perspektive aufzunehmen. Hier in dem Beispiel etwa das Schulgebäude beim ersten Flug. So lassen sich Fotoaufnahmen in Zukunft kreativ und problemlos aufnehmen. Neben dem Nutzen in einer angehenden Foto AG lassen sich Teamsportarten im Sportunterricht geschickt analysieren.

Hier gibt es Bewegtbilder der ersten Meter in der Luft, aufgenommen in 4k.

Der Förderverein hat noch eine weitere Überraschung für die Gesamtschule Geldern. Welche das ist? Das wird in naher Zukunft verraten!

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist  und sich über den Förderverein informieren möchte, wird hier fündig.

 

Elterninformationsabend für die Einschulung 2020

Elterninformationsabend für die Einschulung 2020

Um Ihnen unsere Schule im Hinblick auf die Einschulung 2020 näher zu bringen, findet am 26.11.2019 ab 19:00 Uhr in unseren Mobilen Klassenräumen (Raum 5a-5f) ein Elterninformationsabend mit folgenden Schwerpunkten statt:

 

Lernkonzept (Lernlandschaften/Navigationsstunden/Bausteine)

Medienkonzept (Medienkompetenzrahmen/Ausstattung)

Förderkonzept (Kleingruppen, Begabtenförderung)

Montessori-Konzept

Förderverein

LEGO Kooperation der Gesamtschule Geldern mit der St. Antonius Grundschule Hartefeld

LEGO Kooperation der Gesamtschule Geldern mit der St. Antonius Grundschule Hartefeld

Am 05.11.2019 besuchten insgesamt 13 SchülerInnen der Computer-AG der St. Antonius Grundschule in Hartefeld unter dem Motto „Eine Reise zum Mars“ die Lego-AG der Gesamtschule Geldern.

 

Im Rahmen einer Kooperation unter Anleitung von Martin Weirauch (Lehrer der Gesamtschule Geldern) und Jenny Terhoeven (Lehrerin der St. Antonius Grundschule in Hartefeld) bietet die Gesamtschule Geldern den legobegeisterten GrundschülerInnen ihre LEGO WeDo 2.0-Baukästen an. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde machten sich die Kleinen und Großen auch schon in vier Teams an die Arbeit. Ziel war es, gemeinsam folgendes Problem zu lösen:

Es musste ein Mars Rover gebaut werden, der in der Lage sein sollte, Gestein aufzusammeln und im Anschluss abzutransportieren. Damit dies überhaupt möglich war, mussten dem Fahrzeug die dazugehörigen Befehle über eine App auf dem iPad zugespielt werden. Die Programmierung in Lego WeDo 2.0 läuft dabei über einen visuellen Code Editor. Logische Ausdrücke, Schleifen usw. sind dabei in farbigen Blöcken verpackt, die es für die SchülerInnen anzupassen und zu kombinieren galt. Dies war sowohl eine motorische als auch eine logische Herausforderung, welche die die SchülerInnen der Grundschule nach einer großen „Trial and Error Phase“ dennoch meisterhaft bewältigt haben.

Am Ende des mehrstündigen Projekts fuhren alle vier Mars Rover über den Boden des Informatikraumes der Gesamtschule Geldern und sammelten „Lego-Gestein“ auf, drehten sich und fuhren mit ihrer Ladung davon.