Die Krefelder Pinguine – Sportprofis hautnah erleben

Die Krefelder Pinguine – Sportprofis hautnah erleben

Am 28.11.2022 durfte die Klasse 5e eine ganz besondere Erfahrung machen. Pünktlich, mit Beginn der Weihnachtszeit, ging für viele Schülerinnen und Schüler der Sportprofilklasse ein Wunsch in Erfüllung: ein Treffen mit Sportprofis.

Die Sparkasse Krefeld und die Krefelder Pinguine luden exklusiv zu einem Training der DEL2  Mannschaft ein. Mit großer Begeisterung betraten die Kinder die Halle und begutachteten das Eistraining.

Der Pressesprecher der Pinguine, Mark Thiel, führte die Klasse zunächst durch die Pforten des Stadions über die Heim- und Auswärtskabinen auf die Tribüne. Dabei erläuterte er den Facettenreichtum des Sports, die Geschichte des Vereins und Fakten über das Stadion. Abschließend beobachteten die Kinder staunend das Training und konnten sich den ein oder anderen Eislauftipp von echten Profis abschauen. 

Vielen Dank an die Krefeld Pinguine für diesen tollen Tag!

Das Sportkarussell der 5e geht in die nächste Runde

Das Sportkarussell der 5e geht in die nächste Runde

Am Dienstag begann mit Tai Chi und Ju Jutsu der zweite Teil des Sportartenkarussells für die 5e der Gesamtschule Geldern. Die Klasse mit dem Sportprofil hat zuvor lehrreiche Einheiten in den Sportarten Tennis und Hockey erleben dürfen.

Seit Schuljahresbeginn begleiteten Wolfgang Bühs, ehemaliger Hockey-Nationalspieler, und Ben Poschmann vom HC Eintracht Geldern und Bastian Muc vom Borbecker TC unter dem Motto „An die Schläger, fertig, los!“ die Lerngruppe. Sie vermittelten wertvolle Inhalte im Umgang mit verschiedenen Zuschuss- und Rückschlagsportarten und den dazugehörigen Bewegungsabläufen.

Mit dem Start von Tai Chi und Ju Jutsu stehen nun zwei Sportarten im Vordergrund, bei denen die Kinder lernen, ihre körper- und sportartenspezifischen Bewegungen zu reflektieren und vor allem im Ju Jutsu geschickt zur Selbstverteidigung einzusetzen.

Tai Chi, vermittelt von Helga Felgentreu, aktiv beim GSV Geldern und ehemalige Leistungssportlerin, lehrt den Kindern vor dem Hintergrund kampforientierter Bewegungen, welche langsam ausgeführt werden, in die Tiefe des eigenen Geistes und Körpers zu gelangen. Meditations- und Atemtechniken sowie Gelassenheit gelten als elementare Bestandteile von Tai Chi.

Ju Jutsu wird von Übungsleiter Michael Holstein, ebenfalls aktiv beim GSV Geldern, durchgeführt. Kern der Auseinandersetzung ist das Erlernen multilateraler Kampfmethoden und die ganzheitliche Nutzung des Körpers. Ob am Boden oder im Stehen, ob Schläge oder Tritte, ob Halten oder Werfen, alles ist Teil der komplexen Lehre von Ju Jutsu.

Den Kindern bereiten beide Sportarten, auch aufgrund der passionierten und leidenschaftlichen Übungsleiter*innen, in den ersten Stunden sichtlich Spaß! Wir freuen uns auf die nächsten Wochen und die lehr- und erfahrungsreiche Zeit. Schon jetzt bedanken wir uns für die tolle Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.

(PA)

Eine Unterrichtsstunde auf dem Welbersee – Die RP berichtet über unser Sportkarussell

Eine Unterrichtsstunde auf dem Welbersee – Die RP berichtet über unser Sportkarussell

Dass die Gesamtschule Geldern nicht nur klassische Unterrichtsinhalte vermittelt und Schülerinnen und Schüler in den Kernfächern fördert, erfuhr die lokale Presse in der vergangenen Woche hautnah. Bei einem Besuch in der Sportstunde unserer Sportprofilklasse wird schnell deutlich, dass uns als Schule, die Förderung der Schülerinnen und Schüler am Herzen liegt und diese vielseitig fördert.

Das Interesse an neuen Sportarten zu wecken und Talente zu entdecken, ist eine der Aufgaben des Sportkarussells, welches in Zusammenarbeit mit lokalen Vereinen stattfindet. Die Schülerinnen und Schüler dürfen während des Schulsports Sportarten ausprobieren, zu denen sie ansonsten keinen Zugang gehabt hätten. So steht neben Segeln auch Tennis, Hockey, Ju-Jutsu, Thai Chi oder gar Golf auf dem Stundenplan: ein besonderes Projekt, welches die Schülerinnen und Schüler begeistert.

Dass die Gesamtschule Geldern einzigartige Projekte fördert und dabei den Blick für ihre Schülerinnen und Schüler hat, berichtete nun auch die Rheinische Post, die das Sportkarussell begeistert begleiten durfte. Den Bericht hierzu finden Sie auf der Internetseite der Rheinischen Post Kleve (https://rp-online.de/nrw/staedte/kleve/familie-kreis-kleve/schueler-im-kreis-kleve-fuer-neue-sportarten-begeistern_aid-76715493).

 

 

Eine Unterrichtsstunde auf dem Welbersee – Die RP berichtet über unser Sportkarussell

Leinen los – das Sportkarussel ist gestartet

Die Gesamtschule Geldern ist eine Schule, die die Förderung besonderer Stärken als Bestandteil ihres Schulprogramms versteht. So möchten wir den SchülerIinnen besonders Erfolgserlebnisse im Sport ermöglichen. In der Sportprofilklasse sollen sportlich begabte Kinder die Chance haben, sich intensiv sportlich zu betätigen und möglichst viele Einblicke in unterschiedliche Sportarten zu bekommen, Talente zu entdecken und diese zu fördern. Durch zahlreiche Kooperationen mit regionalen Vereinen, konnte eine Möglichkeit geschaffen werden, dies gemeinsam mit uns als Schule zu tun.

Eine vielseitige sportliche Grundlagenausbildung sowie das Kennenlernen unterschiedlicher Sportarten ebnen den Weg für eine individuelle Förderung des sportlichen Werdegangs. Dies ermöglicht der Gesamtschule Geldern  ihre Schülerinnen und Schüler für ein nachhaltiges, sportlich orientiertes Leben zu begeistern.

Mit Beginn des neuen Schuljahres startete das Sportkarussel in der Klasse 6s. Die Schülerinnen und Schüler werden in den kommenden 6 Einheiten unter professioneller Begleitung durch ausgebildete Trainerinnen und Trainer in die Sportart „Segeln“ eingeführt. Bei bestem Wetter durften die Schülerinnen und Schüler bereits erste Erfahrungen sammeln. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler sind restlos begeistert, auch Lehrer, Eltern und Schule freuen sich über die Möglichkeit Sport erfahrbar zu machen. 

Sporthelfer beim Sporthelferforum erfolgreich

Sporthelfer beim Sporthelferforum erfolgreich

Am 01.06.22 fand das Sporthelferforum des Kreissportbundes Wesel e.V. in Kooperation mit dem KreisSportBund Kleve e.V. in Goch statt. Mit neun Schülerinnen und Schüler nahm die Gesamtschule Geldern im Rahmen der Sporthelferausbildung teil. 

In spannenden Workshops durften die 80 Teilnehmer und Teilnehmerinnen Erfahrungen in den verschiedenen Sportarten sammeln und Ideen für ihre Projekte an den Schulen entwickeln. Hierzu konnten die Sporthelfer in drei Workshopphasen verschiedene Angebote frei zusammenstellen und probierten diese Sportarten, wie zum Beispiel Kin-Ball, Ultimate Frisbee und kleinere Bewegungsspiele, aus. Auch im Bereich des Beweglichkeitstrainings konnten die Schülerinnen und Schüler neue Bewegungsformen lernen und so auch den Umgang mit Faszienrollen einüben. Besonders interessant für die Sportteamer waren auch die verschiedenen Spiele, die für den Bereich der Pausenangebote gezeigt wurden.

Neben Spiel und Spaß stand vor allem das Sammeln neuer Ideen für die tägliche Arbeit an den Schulen im Vordergrund. Wir bedanken uns bei den Organisatoren für die Möglichkeit der Teilnahme und die Gedankenanstöße, die uns durch das Programm gegeben wurden

 

 

Erfolgreich bestandene Sporthelfer II- Ausbildung

Erfolgreich bestandene Sporthelfer II- Ausbildung

In der Projektwoche 2021 startete  die Ausbildung der  Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 zum Sporthelfer. Die Sporthelfer*innen- Ausbildung teilt sich auf in einen Lehrgang zum Sporthelfer I und einen weiteren Lehrgang zum Sporthelfer II und beinhaltet jeweils 30 Lerneinheiten (1 LE = 45 min). Die Sporthelfer I-Ausbildung wird von Schule, Stadt- oder dem Kreissportbund angeboten. Die Sporthelfer II- Ausbildung kann nur von Stadt- oder Kreissportbund bzw. einem Fachverband in Kooperation mit der Schule stattfinden.

Bei der Ausbildung zum Sporthelfer geht es primär um die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler. Ziel ist es junge Menschen zum Ehrenamt im Sport, z.B. in Sportvereinen, zu motivieren und Interesse für verschiedene Sportarten zu wecken. Dabei gliedert sich die Ausbildung in die Bereiche „Persönlichkeitsentwicklung“, „Bewegungs-, Spiel- und Sportpraxis erleben und reflektieren“, „Bewegungsangebote/-anlässe planen, durchführen und auswerten“ sowie „Sportverein und Schule“. Die praktisch erworbenen Kenntnisse durften die Schülerinnen und Schüler bereits in den von ihnen angebotenen AGs anwenden. 

Am 02.05.2022 wurde den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 durch eine Vertreterin des Kreissportbundes Kleve die Urkunde zur erfolgreich bestandenen Sporthelfer II Ausbildung überreicht. Der erfolgreiche Abschluss der SH I- und SH II- Ausbildung berechtigt die Schülerinnen und Schüler nun zur Teilnahme an der Übungsleiter*innen- C- Ausbildung.