Geldern ist Fairtrade- Stadt und wir sind mit dabei!

Geldern ist Fairtrade- Stadt und wir sind mit dabei!

An diesem Wochenende war es endlich soweit: Die Stadt Geldern hat sich auf den Weg gemacht, um Fairtrade-Stadt zu werden und hat dieses Ziel schließlich erreicht!

Als Teil dieses großen Ganzen hat auch die Gesamtschule Geldern ihren Beitrag mit fair gehandelten Produkten in der „Lehrerlounge“, an Verkaufsständen, sowie Aufklärungsarbeit geleistet.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten! Mit Ihrer und Eurer Hilfe übernimmt die Stadt Geldern Verantwortung für eine lebenswerte Welt.

Wir hoffen, dass noch viele weitere Städte diesem Vorbild folgen!

 

Beiträge der Schülerzeitung „Drachenpost“ 09/19

Beiträge der Schülerzeitung „Drachenpost“ 09/19

Die Gesamtschule Geldern hat seit dem 2. Halbjahr 18/19 eine Schülerzeitung AG. Diese AG publiziert seit neustem die „Drachenpost“:

Die Drachenpost ist die Online-Schülerzeitung der Gesamtschule Geldern. Hier schreiben die Schülerinnen und Schüler über ihre Erlebnisse und Erfahrungen aus dem Schulalltag oder einfach über Themen, die sie bewegen und interessieren. 

Rezension: One Piece, Band 1 – Das Abenteuer beginnt

In einem Dorf lebte ein Junge, er hieß Ruffy. Er wollte unbedingt mit den roten Shanks Pirat werden. Im Alter von 17 Jahren isst er eine Teufelsfrucht und wird zum Gummimann. Er trifft Corby, der zur Marine geht, und rettet Zorro, einen Mann, der zu Unrecht an einem Kreuz hängt. Der böse Captain Morgan mit seinem Beilarm versetzt die Stadt Shellstone in Angst und Schrecken. Am Ende des ersten Teils besiegt Zorro Captain Morgan und erlöst die Stadt. Ruffy und Zorro fahren weiter und zusammen mit der Diebin Nami kämpfen sie dann im zweiten Band gegen Buggy den Clown.

Ich fand den Manga toll, denn er ist lustig und es werden viele coole Szenen gezeigt. Mir jucken jedenfalls die Finger nach dem zweiten Teil!

Salman Müller

Kunstausstellung der Gesamtschule Geldern

Im Foyer des Rathauses der Stadt Geldern hatten Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule am Freitag, den 3. Mai 2019, die Möglichkeit, eine Kunstausstellung mit der Künstlerin Judith Schellbergen zu eröffnen. Die Kunstausstellung ging bis zum 16. Mai. Die Schülerinnen und Schüler haben mit verschiedenem Material wie zum Beispiel Pappmaché, Ton und Gips verschiedene Sachen gebastelt. Dazu gehören wilde Monster, Tierbilder, Kunstwerke im Stil von Keith Haring und Piet Mondrian und vieles mehr.

Hannah Camp

Fridays for future

„Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut“, rufen die jungen Demonstranten auf dem Gelderner Marktplatz. „Freitage für die Zukunft“ sind Klimastreiks nach dem Vorbild der Initiatorin Greta Thunberg aus Schweden. Schüler gehen freitags während der Unterrichtszeit auf die Straßen und protestieren, im März sollen weltweit knapp 1,8 Millionen Menschen teilgenommen haben.

Greta Thunberg ist am 3. Januar 2003 geboren, kommt aus Schweden und ist eine Umweltaktivistin. Ihr Einsatz für eine konsequente Klimapolitik findet international Beachtung. Sie hat „Fridays for future“, die inzwischen globale Bewegung, ausgelöst und wurde vom amerikanischen Time Magazin in die Liste der 25 einflussreichsten Teenager des Jahres 2019 aufgenommen.

Mariette Gorres, Maja Krug

Rico, Oskar und die Tieferschatten

Im Deutschunterricht der Gesamtschule Geldern wurde im sechsten Baustein ein Buch gelesen. Das Buch heißt „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ und ist von Andreas Steinhöfel. Während der Arbeit an dem Deutsch-Baustein und in den Deutsch-Navigationsstunden lasen die Lehrer oder Kinder zusammen in dem Buch.

In dem Buch geht es um Rico, den Tiefbegabten, und Oskar, den Hochbegabten. Sie haben ein schlimmes Erlebnis: Oskar wird von Mister 2000 entführt! Rico sucht natürlich sofort Oskar, weil sie ja beste Freunde sind. Ich finde das Buch toll, weil es Kindern sagt, dass man vorsichtig sein sollte und das auch Kinder, die nicht so intelligent sind, doch klug sein können.

Rico und Oskar haben sich übrigens getroffen, als Rico eine zweite „Fundnudel“ sucht. Was für eine Nudel damit gemeint ist und wie Rico Oskar gerettet hat müsst ihr allerdings selbst erfahren!

Aimee Zwikirsch

Dumbo der Film – eine Renzension

In dem Film „Dumbo“ geht es um einen Zirkus, der sehr arm wird. Doch dann kommt Dumbo zur Hilfe und erobert sie Zirkuswelt. Dumbo hat nämlich riesige Ohren und kann durch das ganze Zelt fliegen. Ein reicher Mann erfährt davon und will den Zirkus kaufen. Der Zirkusleiter stimmt zu. Der reiche Mann nimmt das ganze Zirkusteam zu sich und bringt sie mit den Tieren zusammen in das Dreamland.

Als alle Leute untergebracht wurden, wird die Mutter von Dumbo entführt. Alle Zirkusleute haben versucht, die Mutter wiederzuholen und haben dann gemerkt, dass Dumbo und die Mutter in die Natur gehören, wie alle anderen Tiere. Also haben sie alle Tiere nach Australien gebracht und dort weiterleben lassen. Den Rest müsst ihr selbst erfahren!

Ich finde den Film sehr toll, weil es im Film um ein Tier geht, was eine Behinderung hat, aber trotzdem ein Star wird. Ich finde es aber blöd, dass die Mutter entführt wird.

Aimee Zwikirsch