Vorstellung des neusten Kollegen: Eike Großmann

Vorstellung des neusten Kollegen: Eike Großmann

Liebe Schülerinnen, Schüler, Eltern und Kollegen, 

Ende November wurde ich von Ihnen und euch herzlich an der Gesamtschule Geldern aufgenommen. So hat mich das gesamte Team mit seiner Unterstützung schnell in den alltäglichen Ablauf der Schule eingeführt und mir damit den Start erleichtert. Angenehm waren die ersten Tage aber auch deswegen, weil ihr Schülerinnen und Schüler mir nach dem ersten Kennenlernen meistens viel Interesse und Dankbarkeit für unseren gemeinsamen respektvollen Umgang zurückgegeben habt.

Nicht nur deswegen komme ich jeden Morgen gerne in die Schule. Das kleine, offene Kollegium, die – bis jetzt – kleine Schülerschaft und das oft eigenständige Lernen sowohl in Hausschuhen als auch mit kleinen wechselnden Arbeitsplätzen gibt mir ein familiäres Gefühl, bei dem das Wichtigste aus meiner Sicht im Mittelpunkt steht: das gemeinsame Lernen und Vorankommen.

Aus diesem Grund bin ich nun, nach den Zwischenstopps meines Lehramtsstudiums in Kaiserslautern in der Pfalz, dem Referendariat in Viersen und einigen praktischen Erfahrungen als Lehrkraft am Niederrhein, auf die anstehenden, spannenden und gemeinsamen Erlebnisse und Herausforderungen gespannt. Gerne möchte ich dabei u.a. nicht nur meine Hobbys, wie Volleyball spielen und Gärtnern, einbringen, sondern auch meine Überzeugungen einer nachhaltigen Lebensweise und einem gemeinsamen respektvollen Umgang der ganzen Schulgemeinschaft untereinander.
Ich freue mich, euch GGler vorwiegend in den Fächern Deutsch, Naturwissenschaften und Sport weiterhin anzutreffen oder noch kennenzulernen.

Frohe und besinnliche Feiertage wünscht Ihnen und euch,
Eike Großmann

Die Gesamtschule packt Päckchen für die Weihnachtsaktion der Gelderner Tafel

Die Gesamtschule packt Päckchen für die Weihnachtsaktion der Gelderner Tafel

Zur Auflösung des Instagram Teasers:

 

In einer gemeinsamen Aktion aller Klassen hat die Gesamtschule am Montag Pakete mit Lebensmitteln für die Gelderner Tafel gepackt. Mit viel Eifer und großer Freude waren die Schülerinnen und Schüler dabei und verpackten Pakete in Geschenkpapier und Schleifen, bastelten Verzierungen und listeten akribisch auf, was in den Päckchen enthalten ist.

 

Bei der Vorbereitung auf diese Aktion im Unterricht zeigten sich die Schülerinnen und Schüler betroffen über die Lebenssituation der Menschen, die die Tafeln aufsuchen müssen und sahen die Notwendigkeit etwas zu unternehmen. Umso größer war daher der Einsatz bei der Packaktion, in dem Wissen einigen Menschen eine echte Weihnachtsfreude bereiten zu können.

 

Allerdings wäre diese Aktion auch nicht ohne den Einsatz der Eltern möglich gewesen, die ihren Kindern zahlreiche tolle Lebensmittel mit zur Schule gegeben haben. Dafür möchten wir an dieser Stelle unseren herzlichen Dank aussprechen.

 

Durch den Einsatz von Schülern und Eltern war es möglich, dass wir nun über 70 Weihnachtspakete an die Gelderner Tafel überbringen konnten. Wie sie auf den Fotos erkennen können, waren wir nicht die einzigen, die Weihnachtspäckchen zur Tafel gebracht haben, und so staunten die Schülerinnen und Schüler sehr über die Menge an Paketen und freuten sich, dass dadurch so vielen Menschen eine Freude gemacht werden kann.

 

Der große Einsatzwille unserer Schülerinnen und Schüler zeigt sich noch über diese Aktion hinaus, denn oft war in den letzten Tagen der Satz zu hören: „Das müssen wir nächstes Jahr wieder machen!“