02.04.2019 Opernbesuch in Düsseldorf - unterstützt vom Rotary Club Geldern

Das Licht ging aus. Die Kinder verstummten und fingen plötzlich an zu lachen. Unter dem geschlossenen Theatervorhang fingen zwei nackte Füße an zu wackeln. Gespannt richteten sich alle Augen des vollen Saals auf Jakob, der von der Sängerin Amélie Saadia gespielt wurde. Und nicht nur Jakob! Auch Jakobs Eltern, der Chauffeur, Koch, und alle anderen Personen des Stücks wurden von ihr dargestellt. Sie bot eine 1A Performance mit ihrer sehr angenehmen Opernstimme, abwechselnd sprechend, singend und tanzend. Ralf Zartmann begleitete sie auf dem Metallofon. Jayden aus der Klasse 5c war begeistert und staunte, dass sie pausenlos so lange und laut reden und singen konnte. Das waren ja erschwerte Bedingungen mit dem Baustellenlärm von der Straße. Die Melodien kamen auch gut an. Maja hatte nach der Vorstellung einen Ohrwurm und sang fröhlich den Refrain vom Zauberfisch auf dem Weg zum Park. Nach der Vorstellung wurde eine kurze Brotzeit am Schwanenspiegel See eingenommen. Dort ließen die SchülerInnen die Vorstellung revue passieren. Auch das Bühnenbild hinterließ einen tiefen Eindruck bei den Kindern. Vor allem die funkelnden Sterne am Nachthimmel und die goldenen Geschenkschachteln des Fisches fanden sie schön. Manchen tat der Fisch richtig leid, der immer blasser und leiser wurde in dem Maße, in dem Jakob immer größere Wünsche äußerte.

Der geplante Musikrundgang konnte wegen des knappen Ersatzfahrplans der Nordwest-Bahn leider nicht durchgeführt werden. Trotz Bahnbaustellen kamen die Schüler pünktlich um 15.30 Uhr am Bahnhof Geldern an.

Dieser spannende Ausflug wurde durch den Rotary Club Geldern möglich gemacht, ein herzliches Dankeschön vom Team und den SchülerInnen dafür!

94c05b18 4696 44b3 b6dc cf09c483e5e7

f688dcaa 6092 42e8 adba 94e2367b3f32